Tischtennis Spielgemeinschaft

Frei-Laubersheim | Hackenheim | Winzenheim

An gegnerischen Tischen wollten die Mannen um Spielführer Bielinski frühzeitig in der Rückrunde das Abstiegsgespenst vertreiben. Man kannte die Besonderheiten der Kirner Halle bereits aus dem Vorjahr, wo man mit 2:9 unter die Räder geriet.

Von Anfang an sah es nach einer Wiederholung dieser Vorjahrespleite aus. Schwierz/Faber verloren nach 2:1 Satzführung und 6:1 Führung im Entscheidungssatz noch gegen das nominell schwächste Doppel der Gäste. Auch Bielinski/Cieslik konnten nicht gegen die Spitzenpaarung der Gäste überraschen. Wenigstens konnten Halinski/Javaid ihr Doppel knapp entscheiden.

Bei 1:2 Gesamtstand ging es in die Einzel. Hier konnte Bielinski trotz aussichtsreicher Spielstände nichts Zählbares erzielen. Schwierz unterlag klar gegen den Honorarspitzenspieler der Gäste. Als dann aber Halinski und Faber, beide ca. 100 TTR Punkte besser eingestuft als ihre jeweiligen Gegner, ihre Partien überraschend verloren, war ein Desaster wie im Vorjahr bereits absehbar. Im unteren Paarkreuz behielten Javaid und Cieslik die Oberhand. Vor allem Javaid segelte hier nach insgesamt sehr überschaubarer spielerischer Leistung und nach Abwehr von zwei Matchbällen nur hauchdünn an einer Niederlage vorbei.

Bei 3:6 ging es in den zweiten Durchgang der Einzel. Bielinski stand hier auf verlorenem Posten gegen den Spitzenspieler der Gäste. Bei Schwierz sah es zweieinhalb Sätze ebenso aus (Zwischenstand 0:2, 4:6). Doch mit dem Gefühl der nicht abzuwendenden Niederlage gelangen Schwierz ein paar lucky points und ein knapper Satzgewinn in Satz drei. Danach agierte der Gegner zusehend verunsichert. Am Ende gelang Schwierz wie auch Javaid ein erfolgreiches Comeback nach 0:2 zu einem überraschenden 3:2 Sieg. Auf einmal waren wieder Hoffnungen bei der SG FHW, dann Halinski und Javaid konnten ihre zweiten Einzel deutlich gewinnen (6:7 Zwischenstand). Ein drittes Comeback nach 0:2 hätte vermutlich an diesem Tage noch zu einem Punkt gereicht. Faber hatte es auf dem Schläger. Nach 0:2 Satzrückstand kam er bis zum Entscheidungssatz bei 9:9 und eigenem Aufschlag. Aber wie auch schon im Doppel und Einzel davor sollte es verflixt noch mal in den knappen Momenten einfach nicht reichen. Er unterlag 10:12 und somit stand der achte Punkt für die Gäste fest. Der knappe 3:2 Sieg von Cieslik konnte aber nicht verhindern, dass Schwierz/Faber auch im Abschlussdoppel nichts ausrichten konnten.

So steht am Ende ein äußerst unnötiges 7:9 aus Sicht der FHW in den Ergebnisbüchern. Die sonstigen Punktegaranten – Doppel 1 Schwierz/Faber und das mittlere Paarkreuz – patzten folgenschwer. Wie auch in der Hinrunde wird man weiter mit dem Abstiegsgespenst leben müssen und versuchen, in den nächsten Partien zu punkten. Allerdings sind die folgenden Partien allesamt höhere Hürden.

Nächstes Spiel ist am 16.2. an fremden Tischen gegen den Tabellenzweiten aus Höhr-Grenzhausen.

Herren Verbandsoberliga Südwest RTTV/TTVR
TTC Grün-Weiss Kirn - SG Frei-Laubersh./Hack./Winz. , 26.01.2019, 15:00 Uhr
Spielbericht
  TTC Grün-Weiss Kirn SG Frei-Laubersh./Hack./Winz. 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D2 Kulczycki, Szymon
Poensgen, Steven
Schwierz, Holger
Cieslik, Maciek
11:5   11:9   11:9       3:0   1:0  
D2-D1 Henrich, Johnas
Gromowski, Karl
Bielinski, Kristof
Faber, Florian
6:11   11:9   1:11   11:5   11:8   3:2   1:0  
D3-D3 Mauter, Eugen
Werle, Michael
Halinski, Andy
Javaid, Anique
7:11   12:10   8:11   11:9   10:12   2:3   0:1  
 
1-2 Kulczycki, Szymon Schwierz, Holger 11:8   11:8   11:6       3:0   1:0  
2-1 Poensgen, Steven Bielinski, Kristof 9:11   11:8   11:6   11:8     3:1   1:0  
3-4 Henrich, Johnas Faber, Florian 11:9   11:6   9:11   14:12     3:1   1:0  
4-3 Mauter, Eugen Halinski, Andy 12:10   11:6   11:5       3:0   1:0  
5-6 Werle, Michael Cieslik, Maciek 12:14   9:11   8:11       0:3   0:1  
6-5 Gromowski, Karl Javaid, Anique 11:7   12:10   2:11   10:12   5:11   2:3   0:1  
1-1 Kulczycki, Szymon Bielinski, Kristof 11:9   11:7   11:8       3:0   1:0  
2-2 Poensgen, Steven Schwierz, Holger 11:9   11:7   9:11   6:11   7:11   2:3   0:1  
3-3 Henrich, Johnas Halinski, Andy 4:11   4:11   10:12       0:3   0:1  
4-4 Mauter, Eugen Faber, Florian 11:4   11:6   7:11   9:11   12:10   3:2   1:0  
5-5 Werle, Michael Javaid, Anique 9:11   9:11   11:13       0:3   0:1  
6-6 Gromowski, Karl Cieslik, Maciek 7:11   12:14   11:9   14:12   7:11   2:3   0:1  
 
D1-D1 Kulczycki, Szymon
Poensgen, Steven
Bielinski, Kristof
Faber, Florian
12:10   11:5   11:9       3:0   1:0  
  Bälle: 603:586   35:27 9:7

Spielbeginn: 15:00 Uhr - Spielende: 18:30 Uhr

Webseite durchsuchen

Zufall-Spielerbild

Schmidt_Udo.jpg

Förderer

Sparda-Bank-aktuell

Sponsoren