Tischtennis Spielgemeinschaft

Frei-Laubersheim | Hackenheim | Winzenheim

 In der Verbandsliga kam es am Wochenende zum Derby zwischen dem TSV Gau-Odernheim 1 und der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim 2. Die gastgebenden Gau-Odernheimer behielten knapp mit 9:7 die Oberhand.

Vom Papier her reiste die SG als Außenseiter nach Gau-Odernheim. Dies bestätigte sich zunächst in den Doppeln. Die Kombinierten lagen nach den drei Eingangsdoppel mit 1:2 hinten. Nur Heinz Marzell/Oliver Renner konnten Punkten und setzten sich mit 3:2 durch. Maciej Cieslik/Oliver Eid unterlagen genauso wie Anique Javaid/Christoph Gres.

In der Folge gelang der SG aber zwei „Big points“. Sowohl Cieslik als auch Javaid lagen in ihren Einzeln bereits mit 0:2 hinten und drehten die Partien noch. Beim Zwischenstand vom 3:2 für die SG lag auch Eid 0:2 hinten. Auch ihm gelang es, sich noch in den 5. Satz zu kämpfen. Dort verlor er aber mit Pech 9:11.

Das gleiche Schicksal ereilte auch Gres. Auch der Hackenheimer Routinier musste sich mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Nach einem Sieg von Renner und einer Niederlage von Marzell stand es nach der ersten Einzelrunde 5:4 für die Gastgeber aus Gau-Odernheim.
Cieslik verlor in seinem 2. Einzel mit 0:3. Javaid gewann auch seine 2. Partie. 5:6. Nach einem knappen 3:2-Erfolg von Gres glichen die Kombinierten aus und die Überraschung lag in der Luft.

Die an diesem Abend glücklos agierenden Eid und Marzell mussten sich allerdings auch in ihrem 2. Einzel geschlagen geben, was Gau-Odernheim 2 „Matchbälle“ einbrachte. Den ersten konnte der stark aufspielende Renner abwehren; er wann auch sein 2. Einzel.

Beim Stand von 7:8 traten Javaid/Gres im Schlussdoppel an. Nach einem guten 1. Satz, den die beiden Busenfreunde gewannen, verloren sie beim Zwischenstand von 6:2 im 2. Satz völlig den Faden und mussten sich schließlich mit 1:3 geschlagen geben, was die 7:9-Niederlage besiegelte.
„Das war eine einkalkulierte Niederlage. Nach dem Spielverlauf wäre aber ein Unentschieden möglich und auch gerecht gewesen, so dass wir doch ein wenig enttäuscht sind“, resümierte Altmeister Renner nach dem Spiel.

Am kommenden Freitag steht das letzte Hinrundenspiel an. Die Kombinierten müssen auswärts gegen die 2. Vertretung von Mainz-Finthen antreten.

Verbandsliga Herren
TSV Gau-Odernheim (Z) - SG Frei-Laubersh./Hack./Winz. II, 24.11.2017, 20:00 Uhr
Spielbericht
  TSV Gau-Odernheim (Z) SG Frei-Laubersh./Hack./Winz. II 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D2 Schmidt, Marten
Wagner, Constantin
Cieslik, Maciek
Eid, Oliver
11:8   11:8   11:9       3:0   1:0  
D2-D1 Cohausz, Ralph
Daum, Matthias
Javaid, Anique
Gres, Christoph
5:11   11:7   11:5   22:20     3:1   1:0  
D3-D3 Hahn, Moritz
Böhme, Paul
Marzell, Heinz
Renner, Oliver
8:11   11:5   7:11   11:8   8:11   2:3   0:1  
 
1-2 Cohausz, Ralph Javaid, Anique 11:8   11:6   7:11   12:14   8:11   2:3   0:1  
2-1 Hahn, Moritz Cieslik, Maciek 11:7   11:6   9:11   6:11   6:11   2:3   0:1  
3-4 Daum, Matthias Eid, Oliver 11:7   11:8   9:11   9:11   11:9   3:2   1:0  
4-3 Schmidt, Marten Gres, Christoph 8:11   11:3   9:11   11:8   11:9   3:2   1:0  
5-6 Böhme, Paul Renner, Oliver 5:11   8:11   11:13       0:3   0:1  
6-5 Wagner, Constantin Marzell, Heinz 14:12   11:9   8:11   11:9     3:1   1:0  
1-1 Cohausz, Ralph Cieslik, Maciek 11:8   11:6   11:9       3:0   1:0  
2-2 Hahn, Moritz Javaid, Anique 10:12   4:11   11:13       0:3   0:1  
3-3 Daum, Matthias Gres, Christoph 11:7   6:11   12:10   7:11   8:11   2:3   0:1  
4-4 Schmidt, Marten Eid, Oliver 11:8   9:11   14:12   11:2     3:1   1:0  
5-5 Böhme, Paul Marzell, Heinz 7:11   14:12   11:6   11:1     3:1   1:0  
6-6 Wagner, Constantin Renner, Oliver 3:11   4:11   7:11       0:3   0:1  
 
D1-D1 Schmidt, Marten
Wagner, Constantin
Javaid, Anique
Gres, Christoph
8:11   11:8   11:8   11:4     3:1   1:0  
  Bälle: 633:610   35:30 9:7

Spielbeginn: 20:00 Uhr - Spielende: 23:15 Uhr

Spielerbilder

Eid_Steffen1.jpg

Förderer

Sparda-Bank

Hauptsponsoren

Sponsoren