Tischtennis Spielgemeinschaft

Frei-Laubersheim | Hackenheim | Winzenheim

Das letzte Spiel vor Jahresfrist führte die SG FHW mit den Vertretern Bielinski, Schwierz und Halinski, sowie 20 Schlachtenbummler in die nordbelgische Kleinstadt Turnhout. In Gruppe M des diesjährigen europäischen Intercupwettbewerbs hatte man im Oktober bereits das erste Spiel an eigenen Tischen gegen die französischen Gäste aus Clermontois mit 1:6 verloren. Die belgischen Gastgeber unterlagen den Franzosen mit dem gleichen Ergebnis, so dass eine spannende Partie zu erwarten war.

Im ersten Einzel trat der Routinier Schwierz gegen den Spitzenspieler der Gäste an. Schwierz konnte bei einer 2:1 Satzführung ein 5:2 im vierten Satz und ein 5:1 im Entscheidungssatz nicht nach Hause bringen und unterlag eigentlich beinahe immer in Führung liegend unglücklich mit 9:11 im 5. Satz. Die Gastgeber gingen somit 1:0 in Führung. Im zweiten Einzel trat Bielinski gegen die Nr. 2 der Gäste an. Man konnte dem Spitzenspieler ebenso wie Schwierz noch anmerken, dass er noch ein wenig Nervosität im Hemd stecken hatte. Doch der verlorene zweite Satz in diesem Spiel sollte der letzte Satzverlust auf Seiten der SG FHW sein – für den Rest der Partie! Bielinski siegte mit 3:1 und stellte somit den 1:1 Zwischenstand her. Danach war der SG-Zug ins Rollen geraten und war von nun an nicht mehr aufzuhalten. Halinski spielte, wie auch über weite Phasen der Saison, ohne Fehl und Tadel und blieb in beiden Einzeln ohne Satzverlust. Bielinski und Schwierz gewannen ihre zweiten Einzel und zusammen das Doppel deutlich. Am Ende ging das Spiel unter dem Jubel der Fans mit 6:1 zu Ende.

Zusammen mit den Sportfreunden aus Turnhout wurden dann bei einem gemeinsamen Abendessen in der Halle die Apres Intercup Phase eingeläutet, denn danach feierte das siegreiche Team zusammen mit den SG Fans noch lange auf dem Weihnachtsmarkt in Turnhout. Wieder ein tolles Erlebnis für die SG FHW im Intercup. Vielen Dank an unsere tollen Gastgeber aus Belgien! Nun hofft man nach Platz 2 in der Gruppe M im KO-System auf ein spielerisch machbares Los in Kombination mit einem weiteren tollen Erlebnis, gerne auch wieder im europäischen Ausland. Die Auslosung erfolgt bereits vor Weihnachten.

Webseite durchsuchen

Zufall-Spielerbild

Renner_Oliver.jpg

Förderer

Sparda-Bank-aktuell

Sponsoren