Tischtennis Spielgemeinschaft

Frei-Laubersheim | Hackenheim | Winzenheim

Am Samstag, den 25.10., und Sonntag den 26.10.2015 fanden die jährlichen und allseits beliebten Ingelheimer Stadtmeisterschaften statt. Passend zur Spielpause im Herbst konnten sich die Aktiven aus allen Kreisen (RTTV) sowie einige Besucher aus anderen Verbänden die Zeit bis zu den nächsten Saisonspielen vertreiben, Spaß haben und weitere Spielpraxis sammeln.

Gespielt wurde in der Schulturnhalle der Kaiserpfalz Realschule in Ingelheim - 1 Team bestand aus 2 Spielern. Das Team, das zuerst 2 Punkte holt, gewinnt das Match, dieses bestand aus 2 Einzelspielen und ggf. einem Entscheidungsdoppel.

In der Herren C-Klasse traten Alex Wüst und Christian Peinemann für die SG an.

Beide SG-Akteure kamen nur mäßig in die erste Partie, konnten aber im Entscheidungsdoppel den ersten Sieg einfahren. Die 2 weiteren Gruppenspiele verliefen ganz nach dem Geschmack der beiden und wurden kurz und knapp mit jeweils 2:0 gewonnen. Das Ziel des Gruppensiegs war damit erreicht!

Im Viertelfinale liefen Peinemann und Wüst zu Topform auf und ließen den Gegnern keine Chance, der Einzug in das Halbfinale war also geschafft. 

Das Halbfinale war für viele Zuschauer in der Halle schon das vorgezogene Finale, da es an Spannung nicht zu überbieten war. Die Gegner Dingeldein/Polheim, die auch letztes Jahr im Halbfinale standen, waren ebenfalls noch ungeschlagen! Peinemann spielte ein taktisch überragendes Spiel gegen Polheim und gewann verdient mit 3:0. Alex Wüst kam mit dem offensiven Dingeldein nicht zurecht und musste ihm zum Sieg gratulieren. Im Schlussdoppel führten die Hessen bereits mit 2:0 in Sätzen, der Sieg war schon greifbar, doch die beiden SG-Akteure rissen sich nochmals zusammen, drehten die Partei und zogen in das Finale der C-Klasse ein, das gegen 19:00 stattfand.

Die Finalgegner hießen Poss und Hammerschmidt vom TTC Ockenheim. Was vor der Partie nach einer engen Kiste aussah, entwickelte sich letztlich zu einem klaren 2:0-Sieg. Die Herren C Klasse ging somit an Alex Wüst und Christian Peinemann!

Auch die Nachwuchsabteilung der SG war in Ingelheim am Start und erreichte einen Platz auf dem Treppchen. Elias Eifler trat zusammen mit Daniel Jurk von dem TV Alsheim/Mettenheim in der Schüler-C-Klasse an. Nach tollen Leistungen erreichten die beiden das Finale und mussten sich dort Meng Li und Larissa Berger von der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim geschlagen geben.

Am Sonntag morgen um 9:00 standen die Partien der Herren B-Klasse an. Unsere SG war auch hier vertreten. Maciej Cieslik/Anique Javaid sowie Benedikt Peinemann/Christian Peinemann gingen für die SG an die Tische. Beide Teams erwischten eine 4er Gruppe – die ersten beiden kamen in die KO-Runde. Cieslik/Javaid gewannen ihre Gruppenspiele alle 2:0 und standen als Turnierfavorit im Viertelfinale. Die Peinemann-Brüder zogen ebenfalls mit 3 Siegen in das Viertelfinale ein - 2 klare 2:0-Spiele und ein 2:1 nach dem Doppel!

Auch im Viertelfinale spielten Cieslik/Javaid Top-Tischtennis und zogen ungefährdet in das Halbfinale ein! Peinemann/Peinemann hatten es hingegen deutlich schwerer. Der Sieg konnte erst in der Verlängerung im 5. Satz des Doppels eingefahren werden.

Das erste Halbfinale lautete damit: Cieslik/Javaid gg. Friedrich(TG Wallertheim) und Lynn(VfR Wiesbaden). Unsere Akteure gewannen verdient das Schlussdoppel nach dem Einzelsieg von Cieslik gegen Friedrich.

Peinemann/Peinemann hatten erneut mit einer schweren Aufgabe zu kämpfen – es ging gegen Klose und Just vom TSV Wackernheim (beide Verbandsliga). Das Spiel ging glatt mit 2:0 an die Wackernheimer, da das Niveau der beiden einfach zu hoch war.

Im Finale der Herren B-Klasse standen sich Cieslik/Javaid und Klose/Just gegenüber. Maciej spielte erneut eine starke Partie und brachte die SG mit 1:0 in Führung. „Apu“ Javaid hatte gegen Just Probleme, kam nicht richtig ins Spiel und verlor mit 1:3. Der Sieger der B-Klasse würde nun im Doppel entschieden werden. Beide Teams spielten ein gutes Doppel, die Oberhand und den Sieg fuhren allerdings unsere SG´ler ein. Gegen 15 Uhr fand die Siegerehrung statt, beide SG-Teams standen auf dem Treppchen: Cieslik/Javaid (1.) und Peinemann/Peinemann (3.)

Nachdem beim 2er Mannschaftsturnier in Ingelheim schon Wüst/Peinemann die C-Klasse und Cieslik/Javaid die B-Klasse gewonnen hatten (Gebrüder Benedikt und Christian Peinemann hier mit drittem Platz) wollten drei Paarungen der SG auch den Angriff auf den Titel in der Königsklasse angehen. Neben den Gebrüdern Oliver und Steffen Eid traten Kristof Bielinski/Florian Faber und Holger Schwierz/Marc Nickel (TSV Wackernheim) an.

In der Vorrunde mussten die Eidbrüder die Segel streichen, die beiden anderen Teams konnten sich als Gruppensieger und durch einen Sieg im Viertelfinale jeweils für das Halbfinale qualifizieren. Hierbei ist vor allem der klare Sieg von Bielinski/Faber gegen Stippich/Wolf (beide genau wie Nickel aus der Oberligamannschaft des TSV Wackernheim) erwähnenswert.

Im Halbfinale musste dann Schwierz/Nickel gegen Stippich/Wolf ran. Eine exakte Wiederholung der Ereignisse. Ein klarer 2:0 Sieg! Wie Bielinski schlug auch Schwierz den Ex-Bundsligaspieler Stippich überraschend deutlich mit 3:0. Und wie Faber schlug auch Nickel Wolf im vereinsinternen Duell der Wackernheimer im Entscheidungssatz. Parallel siegten Bielinski/Faber gegen Berott/Groß (TSV Wackernheim/TTC Klarenthal). Somit stand schon vor dem Finale fest, dass der Sieg in jedem Falle an die SG gehen würde.

Im Finale konnte Schwierz im vereinsinternen Duell gegen Bielinski mit 3:0 die Oberhand behalten, mit dem gleichen Ergebnis siegte Nickel gegen Faber. Somit endete die A-Klasse mit einem verdienten Sieg von Schwierz/Nickel, die über den Turnierverlauf nur insgesamt 3 Sätze verloren. Ebenfalls toll der 2. Platz von Bielinski/Faber. 

In der Summe also 6 Teams mit SG-Beteiligung auf dem Treppchen bei den Ingelheimer Stadtmeisterschaften. So kann es in die nächsten Spieltage der laufenden Saison gehen. 

Webseite durchsuchen

Zufall-Spielerbild

Schmidt_Heike.jpg

Förderer

Sparda-Bank-aktuell

Sponsoren